Label:
 
SPV
 
 
Discographie:
 
Always & Forever CD [2004]
Revivor CD [2003]
Survivor CD [2002]
T CD [2001]
Machine Zeit CD [2000]
Execution Tracks CD [1998]
We Game to Kill CD [1996]
Thanks For Nothing CD [1996]
 
 
Website Band
 
 
 
 
 
 
 
 
Funker Vogt - -navigator- --- [Vö: 05.09.2005]
 

Funker Vogt navigieren uns mit ihrem neuen Album durch das weite Electro-Meer Der militärisch geprägter Musikstil steht bei dem neuen Silberling wieder stark im Vordergrund, wie das auch bei den Vorgänger-Alben der Fall war.

Der melodiöse Aspekt bei den Songkonstruktionen wurde aber auch stark aufpoliert und glänzt durch Eingängigkeit. Dadurch erhält das Album einen wahren Ohrwurmcharakter den man sich schwer entziehen kann. Egal ob zu Hause oder unterwegs im Auto, erwischt man sich beim mitsummen der Refrains. Des weiteren ist der verstärkte Einsatz von Gitarren in einzelnen Songs hervorzuheben, der sich meiner Meinung durchaus positiv bemerkbar macht. Die Texte der Lieder sind nicht nur rein Militärischer Natur wie man zuerst vermutet könnte, denn wer genau zuhört erkennt Anekdoten auf den normalen Alltag eines jeden einzelnen. Insgesamt wirkt das Album wie aus einem Guss und deshalb möchte ich auch keinen Song besonders hervorheben, denn meinen Geschmack haben alle getroffen.

Für mich Album des Monats und ein absoluter Volltreffer!

Rezi: Sascha Mihocek

Da ich nicht so der Fan von Funkervogt bin versuche ich diese neue Scheibe trotzdem Objektiv zu beurteilen. Als erstes finde ich die Idee von Funkervogt die CD in einer Blechbox auf den Markt zu bringen sehr Interessant. Die Box ist sehr schön gestaltet und hat mich durch die U-Boot Optik irgendwie an den Film das Boot erinnert. Trotz allem ist die CD für mich eher eine die man so im Hintergrund mitlaufen lassen kann, da sich die Lieder ziemlich gleich anhören. Ja, das ist vielleicht der Stil von Funker Vogt aber ich denke trotzdem dass sie ihr Potenzial bei diesem Silberling nicht richtig ausgeschöpft haben. Vor allen dingen finde ich das man seine Lieder nicht immer in „Moll“ singen muss um eine lethargische Stimmung zu erzeugen.

Naja um es kurz zu machen für einen echten Fan ist die CD bestimmt den Kauf wert, allein schon wegen der Verpackung und der Bonus Video CD.

Jetzt habt ihr zwei Meinungen zu dem neuesten Werk von Funkervogt. Was ihr daraus macht ist eure Sache.

Rezi: Gabi Mihocek

M
Tracklist:
 
01. Killing Ground
02. Fallen Hero
03. No tomorrow
04. Friendly Fire
05. Navigator
06. House of Sorrows
07. Thoughts of a Soldier
08. Stronghold
09. Starfighters
10. Reject
11. The End
12. Für Dich
13. Vorwärts!


Bonus auf Ltd. Ed.

14.Video-Clip - "Fallen Hero (video-edit)
15.Controlled Minds (exclusive Track)
16.Fallen Hero (aufgestanden)