I
 
Label:
 
Pica Records
 
 
Discographie:
 
Website Band
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Tanzwut DVD „live“ ----- [01.11.2004]
 
Voller Spannung erwartete ich die Tanzwut DVD mit ihrem Konzert vom 8. Mai 2004 in der Muffathalle München. In Deutsch und Englisch gehalten und – für ein Konzert auch mittlerweile unabkömmlich- in Dolby 5.1. Fans durften bei der Erstellung im Rahmen eines Gewinnspieles mitwirken und sich z. B. Clips wünschen, das hat ja schon mal Seltenheitswert.

Insgesamt 26 Titel spielten der Teufel und seine Anhänger dort, angefangen mit den Klassikern „Wieder da“ wie auch „Ihr wolltet Spaß“ über „Wächter“ wie hin zum „Götterfunken“. Die Ton- wie auch Bildqualität ist erstklassig, die Kameraführung doch etwas zu unruhig, mittendrin statt nur dabei wurde hier etwas zu wörtlich genommen. Außerdem wird das Bild dazwischen schwarz-weiß, was nicht gerade zur Konzertatmosphäre beiträgt meines Erachtens. Schließlich hat Tanzwut eine starke Lichtshow, die man nicht verstecken sollte. Nichts desto trotz kommt das Konzert gut rüber – besonders in voller Lautstärke und ist bestens geeignet für eine Tanzwut-Party zu Hause. Nach der Party kann man sich dann dem ca. 80-minütigem Bonusmaterial widmen, was teilweise sehr nach Hobbyfilmer aussieht. Der Aufbau des Konzertes in der Muffathalle wird erst im Schnelldurchlauf gezeigt, und danach werden einzelne Mitarbeiter wie z. B. der Stage Director nach ihrer Arbeit befragt. Es wirkt sehr improvisiert, was ja im Prinzip kein Nachteil sein muss. Nur die Fragen wirken teilweise zu spontan und sind mit ähs und ähms vermischt des Fragenden. Seine Antworten „aha“ und „okay okay“ wie auch „hm hm“ sind jetzt nicht so einfallsreich.  Der Ton dabei ist oft recht schrill und tut in den Ohren weh durch ein lautes Rauschen. Durch diverse Nebengeräusche versteht man teilweise kaum etwas. Trotzdem durchaus interessant mal zu sehen was für ein Aufwand ein Aufbau so eines Konzertes darstellt. Es lassen sich noch die Videoprojektionen von Tanzwut bewundern und danach ein kleiner Konzertmitschnitt von einer der ersten Auftritte von Tanzwut aus dem Jahre 1998, der Sound lässt hierbei allerdings zu wünschen übrig. Aber sicher hat zu dem Zeitpunkt noch keiner geahnt dass das mal auf einer DVD erscheinen würde. Die fünf  Videoclips stehen ebenfalls noch zur Auswahl im nächsten Menüpunkt. Auf den Sendern wie Viva usw. sieht man ja eher selten diese Musik, von daher finde ich die Idee sehr gut. Sehr selten sieht man auch wie eigentlich die Instrumente- im speziellen die E-Trummscheite-  gebaut werden, wobei einige Erklärungen mehr dazu sicher hilfreich wären, hier hört man am Anfang leider nur Musik. Man sieht Tanzwut zwar ordentlich arbeiten und schwitzen, aber was genau sie da machen wird nicht deutlich. Es kommt dann mal die Frage „Was machse denn da jetzt genau“ aber die Antwort ist eher schlecht zu verstehen da auch hier der Ton sehr gelitten hat. Beim Punkt „Schattenwand“ wurde Fans von Tanzwut die Gelegenheit gegeben, Fragen zu stellen die dann „geheim“ hinter einer Schattenwand beantwortet werden. Die Beantwortung ist allerdings eher ins Lächerliche gezogen und wirkt recht kindisch. Passt irgendwie so gar nicht zu Tanzwut finde ich. Danach folgen noch einige Szenen aus dem Privatleben vom Teufel und co, die meiste Zeit dabei sieht man sie an der Theke sitzen und bekommt Einblicke ins Studiochaos.

Sicherlich eine gute Idee mit dem Bonusmaterial aber die Umsetzung hätte etwas gelungener sein können. Doch man kauft sich ja die DVD hauptsächlich wegen dem Konzert und das wiegt den Rest wieder auf.

Rezi: Linda Holzer

 
Tracklist:
 
01. Intro
02. Wieder Da
03. Ihr wolltet Spaß
04. Labyrinth
05. Auferstehung
06. Meer
07. Lügner
08. Traum
09. Niemals ohne Dich
10. Fatue
11. Balz
12. Komm her
13. Drohne
14. Wächter
15.Was soll der Teufel im Paradies
16. Erdbeerrot
17. Bitte Bitte
18. Gnade
19. Dämmerung
20. Königreich
21. Nein Nein
22. Caupona
23. Extase
24. Gigolo
25. Götterfunken
26. Trummscheid