Blutengel -demon kiss- Tour (Dortmund, Glauchau, Leipzig)
Nun war es endlich soweit und Blutengel tourten endlich durch unser Land, um ihr im Frühjahr erschienenes Album -demon kiss- zu präsentieren. Begleitet wurden sie durch die Bands Cephalgy und Say-Y. Darkmoments entschloss sich dazu die Konzerte in Dortmund, Glauchau und Leipzig zu begleiten, was sich als sehr lohnenswert erwies! Eröffnet wurden die Abende durch, die uns bis dahin unbekannte Band Say-Y, welche uns sehr positiv überraschte. So hörten wir tanzbare Beats mit einer sehr hervorhebenden Stimme von Frontfrau Ulli, die gleich die richtige Stimmung für den jeweiligen Event verbreitete und sich nach mehrmaligen hören als Ohrwurm kristalisierte. Besonders positiv fielen darkangel und mir die Stücke "Angels" und "Body 2 Body" auf, welche Ulli uns mit einer super schönen Stimme darbot...
als zweite Vorband kam dann die uns nur zu gut bekannte, Kopfschmerzen verbreitende Band Cephalgy zu ihrem Auftritt, welche uns auch ermöglichten gleich an 3Konzerten der Tour präsent zu sein. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an Frontmann Jörg, sowie Rico und Ronny! Cephalgy überzeugten die Menge durch ihre dunklen elektronischen Beats und die harte Stimme Jörg`s. Aber auch die roten Augen beider Keyboarder brachten eine Art düstere Stimmung zu der Musik. So kamen die Stücke "Engel sterben nie", "Weißes Fleisch" und "Erinnerung" besonders gut beim Publikum an. Dann verließen auch Cephalgy (leider ohne Zugabe bei allen 3 Konzerten) die Bühne und so warteten fast alle gekommenen Gäste gespannt was Meister Pohl, Constance, Eva sowie Tänzerinnen diesmal zu bieten hatten. Nachdem die Scheinwerfer erloschen waren, be- kamen wir als erstes ein Intro auf der mit gleich 2 Leinwänden ausgestatten Bühne präsentiert.
Woraufhin "Angels of the dark" erklang und die Show von Blutengel begann! Es gab von Anfang bis zum Ende des Sets ein wunderschönes Schauspiel auf der Bühne, bei dem sowohl Chris, als auch Constance und Eva mal die Hauptrolle bekamen. So sang Eva "Weg zu mir" und die Zugabe "Seelenschmerz" nur von Tänzerin Sonja begleitet solo und war bei "Resurrection" die Auferstehende. Ein schönes Duo gaben Chris und Constance bei "Solitary Angel" inc. Feuerwerk im Hintergrund ab. Uns persönlich faszinierte die Darbietung von "Go to hell" in dem Gut und Böse oder auch Gott und Teufel durch die beiden Tänzerinnen perfekt dargestellt wurden. Und obwohl wir die Show ja in Glauchau und Leipzig schon kannten hatte doch jedes Konzert seine Eigenheiten. So gab es in Glauchau eine besonders schöne Pyro Show und nach dem Konzert standen Blutengel dem Publikum für Autogramme und Fotos zur Verfügung, man merkte das einer der Engel hier mal sein zu Hause hatte. Eine besondere Überraschung erwartete uns dann in Leipzig. Dort würfelten sich die 3 Bands zum Abschluß wild durcheinander und so sang zu Beginn Eva zusammen mit Ulli von Say-Y, Constance mit Picco und Chris sang mit Jörg von Cephalgy. So fanden wir hat es sich mehr als gelohnt gleich 3 Konzerte der Tour zu begleiten. Es war ein spassiger und zugleich sehr schöner Abschluß! Darkangel erfreute sich über meist gute Beleuchtung der Bühne (ein Kompliment an den Lichttechniker) was ihm ermöglichte viele Bilder zu machen und so ein paar Erinnerungen für euch fest zu halten! Alles in allem eine gelungene Tour und ein wunderbarer Beginn in die dunkle, kalte Jahreszeit!

Text: Anika hhh Bilder: Sandro Griesbach