Bochum Total- Schattenreich-Bühne [ Das Ich - Asp ]
 
Die dicke 20, so lautete das Motto der mittlerweile 20. Auflage des viertägigen Musik Events Bochum Total, welches auch in diesem Jahr rund 70 Bands verschiedenster Musikrichtungen auf 4 in Bochums City verteilten Bühnen präsentierte. Also machten wir uns am Samstag,den 09. Juli auf den Weg um uns die Bands Das Ich sowie ASP anzusehen, welche wir zwar schon im Rahmen des diesjährigen Wave Gotik Treffen bestaunen konnten, was jedoch bedingt durch das schlechte Wetter und den Abbruch des geplanten Set Up`s bei Das Ich, einen leichtbitteren Nachgeschmack hinterlies.
 
An der Schattenreichbühne angekommen, kündigte uns Medusa gerade die bayrischen Gothic Ikonen Das Ich an. So betraten Sänger Stephan Ackermann, Bruno Kramm und Kain Gabriel Simon die Bühne, um uns mit ihrer einzigartigen kunstvoll dar- gestellten Performance und ihren antichristlichen Stücken aus der 17 jährigen Bandgeschichte zu beglücken. "Derwisch" Stephan hatte mit seiner schauspielerischen Mimik von Beginn an das Bochumer Publikum für die folgenden 50 Minuten auf seiner Seite und so verflogen auch meine anfänglichen Sorgen, ob Das Ich zu einem derartigen Event passen würden, recht schnell. Trotz Stephans zynischer Texte sollte auch der „Wettergott“ diesmal einen guten Tag haben und bescherte uns allen einen wunderschönen Sommertag. Egal ob "re_animat", "kain und abel", "der schrei" oder "gottes tod", alles kam bei dem so zahlreich erschienen Publikum gut an. Die einmalige Stimmung bereitete Stephan sichtliche Freude, so dass er seine Fans in den ersten Reihen prompt mit seiner Nähe belohnte und Das Ich zum Abschluss mit ihrem Clubkracher "destillat" die Menge zum überkochen brachte. Sicher war dieser Auftritt ein weiterer Höhepunkt zu den in kürze geplanten Livegigs der Band in Übersee!
 
Sichtlich erschöpft machten wir uns auf den Weg um uns eine Abkühlung zu gönnen, was hinsichtlich der Masse von etwa 400.000 Menschen alles andere als einfach war, bis wir endlich einen der zahlreich vorhanden Getränkestände in Beschlag nehmen konnten. Dadurch war es uns leider nicht möglich die folgende Band Qntal zu sehen und von ihr zu berichten, man möge es mir verzeihen!
 
Pünktlich zum Headliner des Abends, waren wir jedoch wieder an vorderster Front! Die Mannen um Asp waren nach Bochum gekommen um noch vor ihrer im Herbst geplanten Clubtour ihres neues, auf Platz 50 der deutschen Albumcharts (an dieser Stelle meine herzlichste Gratulation), eingestiegenes Album "aus der tiefe" zu präsentieren. Und so kam nach dem einführenden Intro mit "weltunter" schon der erste Kracher und brachte die Massen von Anfang an zum Toben. Asp schien uns keine ruhige Minute zu gönnen und zogen ihr 75 minütiges Set up mit Stücken wie "kokon", "sing child" und "der schwarze schmetterling" voll durch! Aber auch neue Songs wie "tiefenrausch" und "schwarzes blut" wollte man uns natürlich nicht vorenthalten. Wie gewohnt und fast schon garantiert, eine schweißtreibende Show, an der Asp sichtlich ihren Spaß hatten. Und so durfte kurz vor 22.00 Uhr auch nicht das Kultlied "ich will brennen" als krönender Abschluss der Show fehlen! Wer von euch schon einmal auf einem Asp Konzert war, weiß wir brannten alle, oder besser noch halb Bochum war am brennen...
 
So kann ich eigentlich nur ein positives Resümee von diesem einen Tag Bochum Total ziehen, auch wenn alles etwas an eine riesige Ballermann Party erinnerte, was sich bei einer kostenlosen Veranstaltung wohl nicht vermeiden lässt. Auch der Veranstalter zeigte sich mit dem Verlauf der Jubiläumsveranstaltung und dem Erreichen der magischen 1.000.000 Besuchergrenze sehr erfreut.
 
Text:- Sandro Griesbach ----- ----- Bilder:- Sandro Griesbach
s
Das Ich [ Galerie I ] Asp [ Galerie I ]
Das Ich [ Galerie II ] Asp [ Galerie II ]