Label:
 
SPV
 
 
Discographie:
 
Navigator CD [2006]
Always & Forever CD [2004]
Revivor CD [2003]
Survivor CD [2002]
T CD [2001]
Machine Zeit CD [2000]
Execution Tracks CD [1998]
We Game to Kill CD [1996]
Thanks For Nothing CD [1996]
 
 
Website Band
 
 
 
Funker Vogt- -aviator- --- [Vö: 27.04.2007]
 

Es ist wieder soweit die Funker halten neues Material bereit, ohne dabei die Fans mit großen Veränderungen zu konfrontieren und eventuell zu verärgern. Die erfolgreiche Truppe aus Hameln bleibt sowohl ihrer Thematik als auch ihrem Stil treu.

Wie der Titel „Aviator“ und das Artwork bereits offenbart, liegt der Inhalt erneut schwerpunktmäßig auf der Kriegsgeschichte, sowie gegenwärtigen Situationen die im direkten Bezug dazu stehen. Das Konzept von Funker Vogt funktioniert jetzt bereits seit über 10 Jahren sehr gut und mit Nebenprojekten lässt man sich genügend Spielraum für Experimente. Meiner Meinung nach eine konsequente und logische Arbeitsweise.

Das neue Album ist mit 12 Songs voll bestückt und die Funker haben auch wieder einige Überraschungen für die Fans auf einer limitierten Version (mit DVD in Surround 5.1 und vielen Extras) zu bieten. „Aviator“ legt mit Songs wie „One“, „Thanatophobia“ oder „My Fortune“ ein ziemlich flottes Tempo an den Tag, lässt aber auch Platz für Songs die nicht zu den bpm Jägern gehören, wie „Frozen in Time“ oder „Darwin`s Nightmare. Den Fan erwartet erneut ein sehr gefälliges, tanzbares Album mit Ohrwurmcharakter.

Leider erscheint „Aviator“ etwas zu knapp vor der entsprechenden Tour am 27. April, um jeden Song aus vollem Herzen mitzusingen, doch die voraussichtlichen Clubhits „Paralyzed“ und „City Of Darkness“ sollten bis zum Abend zumindest in Hannover sitzen.

Rezi: Oliver Loscher

M
Tracklist:
M
01. Welcome to Destruction
02. Paralyzed
03. Child Soldier
04. City of Darkness
05. My Fortune
06. Hostile Waters
07. Thanatophobia
08. Frozen in Time
09. One
10. Darwin's Nightmare
11. Blind Rage
12. Babylon