Label:
 
Afflict:Me Recordings
 
 
Discographie:
 
San Diego 2k9 EP [2009]
R(e)alict Or Requiem CD [2006]
Euphoric & Demonic 2CD [2005]
Black Heritage EP [2004]
Katharsis CD [2003]
Nothing Meant Forever CD [1998]
War CD [1994]
Trauma Rouge CD [1992]
(Luminographic) Agony EP [1992]
Atroci(-me)ty CD [1991]
 
 
Website Band
my space
 
The Eternal Afflict feat. Qntal - -san diego 2k9- ---[Vö: 30.01.2009]
 

The Eternal Afflict sorgen schon seit 1990 für qualitative Unterhaltung und San Diego zählt zweifelsohne zu ihren größten Hits. Nun wurden dazu drei Remixe in der Version 2k9 von keinen geringeren  Künstlern als  PROJECT PITCHFORK, QNTAL und JESUS ON EXSTASY gefertigt. Die Originalversion von San Diego ist beinahe genial und es ist nicht notwendig weitere Worte über sie zu verlieren. Von insgesamt elf Tracks sind auf der CD fünf Remixe von „San Diego“. Bei dem Original ist es schwer, viel verkehrt zu machen. Demzufolge sind eigentlich alle Remixe sehr gelungen. Jeder Künstler gab vom eigenen Senf dazu. Allerdings sind meiner Meinung nach fünf Remixe eines Stückes auf einer CD zu viel des Guten. So unerkennbar unterschiedlich sind sie wohl auch nicht und irgendwann bekommt der Hörer das Gefühl den selben Track zum vierten, fünften Mal zu hören. Wie Led Zeppilin schon sagten: ‚the song remains the same’.


Nachdem unter Beweis gestellt wurde, wie andere Bands mit „fremden“ Material arbeiten können, sind The Eternal Afflict dran, ihre Skills zu demonstrieren. Gewählt wurde der Rollings Stones Klassiker „Paint It Black“. Hier gilt dasselbe, was über San Diego bereits oben geschrieben steht, nämlich dass man großartiges Material schlecht versauen kann. Es ist immer ein wenig gefährlich, einen Song zu covern, der schon ein paar Mal gecovert wurde, weil es mehr Vergleichsbasis bietet und „Paint It Black“ ist einer dieser Songs. Das Cover verlor nichts vom (schwarzen) Glanz des Originals. “Nirvana“ ist ein eher typisches Qntal-Lied - langsam & atmosphärisch. Syrahs tiefe Stimme glänzt, allerdings ist das eher ein Fall für die Qntal-Fans, welche auf diesen spezifischen Sound stehen. “Dreams Take Blind Souls“ ist ein mid-tempo Duett von Syrah und Cyan, bei welchem ihre  Stimmen einander komplimentieren. Bei „Seventh Culture/The Awakening“ dauert das Intro zwei Minuten. Ist dies nicht ein bisschen überzogen? So mag es manchen vorkommen. Weiterhin sind auch der CD die Videos von „San Diego“ und „Agony I Like“ zu finden. Für alle Fans ein Muss, alle anderen sollten vorab reinlauschen.

Rezi: André W.

 
Tracklist:
01. San Diego 2k9 (Radio Edit)
02. San Diego 2k9 (Qntal RMX)
03. San Diego 2k9 (Patenbrigade RMX)
04. San Diego 2k9 (Jesus on Extasy RMX)
05. San Diego 2k9 (Project Pitchfork RMX)
06. Agony,I Like
07. San Diego (The Tragical)
08. Paint It Black
09. Nirvana
10. Dreams Take Blind Souls
11. Seventh Culture/The Awakening