Label:
 
Danse Macabre
 
 
Discographie:
 
Sehn:Sucht CD [2009]
Apocalypse:Forever CD [2008]
Resistance:2012 CD [2006]
 
 
Website Band
my space
 
 
Stereomotion- -sehn:sucht- --- [Vö: 09.10.2009]
 

Florian Jaeger aka Stereomotion schickt sein 3. Album auf die Reise und schafft es bereits auf Platz 7 in den DAC. Sehnsucht ist eine der Scheiben, die sich schon beim ersten Hören scheinbar spielerisch eine tiefe Zuneigung ertasten. Ich weiß leider nicht genau, wem aus seiner Familie Florian dieses Album widmet, aber wem auch immer, es ist eine großartige Geste.

Das Album ist nicht zu verschachtelt. Die stimmigen Melodien variieren irgendwo zwischen leichter Melancholie und satter Body Music, die klare Bassline treibt einen beinahe bei jedem Song dazu sich zu bewegen. Die dezent eingearbeiteten Samples wirken nie aufdringlich und ergänzen sich mit Florian´s Gesang, der niemals zu schwermütig ist oder bis zur Unverständlichkeit verzerrt wurde, sehr gut. Das Album im Schnellüberblick gestaltet sich wie folgt: nach dem eher theatralischen Intro „Lernen durch Verlust“ lässt schon das druckvolle „Addicted“ ahnen wohin die Reise geht. Bei „Filth“ ist das Tempo etwas zurück genommen, hier geben die feinen Pianoeinlagen den Feinschliff. „Pride“ fängt mystisch grollend an und zielt geradewegs auf die Tanzfläche. Ganz spektakulär inde ich hier die Vereinigung von E-Gitarre und Piano und auch der Refrain setzt sich mühelos fest, ein klasse Song! „French Kiss“ beschreibt sich am ehesten mit den Worten: hart, trocken und unbarmherzig. Bei „Schuld und Sühne“ ist es auch wieder die ruppige E-Gitarre, die den Song leben lässt. „In God´s Name“ und „Forgiven“ sind zwei Granaten, denen sich keiner entziehen kann.

Und „Sturm und Drang“ als langsamster Song des Album, zeigt das es nicht immer up Tempo sein muss. Ein Album ganz nach meinem Geschmack, sehr eingängig, nicht zu experimentell und vor allem gesanglich sehr angenehm. Am besten gefällt mir das unermüdlich treibende „On Your Knees“ alles in allem ein erfrischendes Stück Musik, welches ansatzweise an Infekktion oder [:SITD:] erinnert.

Rezi: Oliver Loscher

 
Tracklist:
01. Lernen Durch Verlust
02. Addicted
03. Filth
04. Pride
05. French Kiss
06. Schuld Und Sühne
07. In God's Name
08. On Your Knees
09. Sturm Und Drang
10. Forgiven