Label:
 
Echozone
 
 
Discographie:
 
Still CD [2009]
Stigmate CD [2006]
Manche Bluten Ewig CD [2005]
Schluss Mit Lustig CD [2000]
Die CD [1998]
 
 
Website Band
my space
 
 
[die!] - -still- --- [Vö: 23.10.2009]
 

Ganze drei Jahre haben die Herren von [die!] an ihrem neuen Album gearbeitet. Diese lange Zeit und das ganze Herzblut, das in die vierzehn Kompositionen eingeflossen ist, hört man dem Werk überdeutlich an. Zudem gibt es darüber hinaus eine Neuerung zu verzeichnen. Mit Matze Elsholz hat ein neuer Mann die Position hinter dem Mikrofon eingenommen und man muss neidlos anerkennen: Er macht seine Sache alles andere als schlecht!

„Still“ bewegt sich dabei im musikalischen Spektrum zwischen Eisbrecher („Schöner Schein“) und Rammstein („Herzlos“). Die Kompositionen sind größtenteils sehr aggressiv, wozu die Stimme des neuen Sängers einiges beiträgt. Ganz im typischen Stile der Neuen Deutschen Härte dominieren auf diesem Album kalte, rhythmische Gitarren, tiefe, aggressive Vocals im Stile der bereits genannten Bands, vereinzelt eingestreute Keyboard- bzw. Sytheziser-Klänge und natürlich deutsche Texte, die teilweise recht provokant („Mein Letzter Wille“) oder wie in „Teufelswerk“ eben auch gesellschaftskritisch sind. Besonders interessant ist die Vertonung des Märchens vom „Daumenlutscher“, welches aus der Feder von Heinrich Hoffmann stammt. Die an sich schon unheimliche Atmosphäre, die dieser Erzählung von vornherein anhaftet, wird durch das musikalische Arrangement noch verstärkt, so dass dieser Track zu einem richtigen kleinen Horrorszenario wird. Aber auch eine Coverversion lässt den Hörer überrascht aufhorchen, denn mit einem solchen Stück hätte bei einer Band wie [die!] wahrscheinlich niemand gerechnet: „Marmor, Stein Und Eisen Bricht“! Aufgepeppt durch Orchesterklänge wird aus diesem eher aus dem Volksmusikgenre bekannten Stück eine recht bombastische Nummer, in der Matze seine unterschiedlichen Stimmlagen demonstriert und somit einen richtig abwechslungsreichen Knaller kreiert. In „Jeder Mit Jedem“ wird das Gaspedal noch mal richtig durchgetreten. Pfeilschnelle Gitarren und wummernde Double Bass-Attacken hinterlassen nichts als verbrannte Erde. Und zu guter Letzt überrascht die CD mit einem versteckten Bonustrack.

Als ganz besonderes Extra findet sich auf der Scheibe noch zusätzlich ein Live-Videoclip von „Jeder Mit Jedem“, welcher komplett in schwarz-weiß gehalten ist und durch sehr schnelle und nervöse Schnitte die Power, die der Show innewohnt, einfängt und auf den heimischen PC überträgt. Außerdem finden sich die Songs alle nochmals in qualitativ sehr hochwertigem MP3-Format auf diesem Silberling, so dass man sie sich ganz bequem direkt auf die Festplatte ziehen kann.

Mit Still ist [die!] ein überaus überzeugendes Werk gelungen, dass einfach nur Spaß macht und mit jeder einzelnen Minute zu überzeugen weiß. Im Großen und Ganzen wäre zwar ein wenig mehr Eigenständigkeit wünschenswert gewesen, da die Anleihen bei Rammstein und Eisbrecher teilweise doch sehr gravierend sind, aber da man im Grunde auch nicht wirklich was falsch machen kann, wenn man sich soundtechnisch an diesen orientiert, sei dieses neue Album einem jeden Fan guter, harter, handgemachter deutscher Rockmusik auf’s Wärmste ans Herz gelegt.

Rezi: Kerstin Tschöpe

 
Tracklist:
01. Schöner Schein
02. Daumenlutscher
03. Lüg Mich An
04. Herzlos
05. Durch Den Wind
06. Prügelknabe
07. Dam Dam (Marmor, Stein Und Eisen Bricht)
08. Jeder Mit Jedem
09. Tiefer Schmerz
10. Still!
11. Teufelswerk
12. Kadavergehorsam
13. Alles In Einen Topf
14. Mein Letzter Wille


Video: Jeder Mit Jedem